Auszeichung durch die Deutsche Bundesregierung



Viel Zeit ist vergangen und ich, die alte „Bockshaut“ habe viel erlebt und wenn man genau hinhört,
wispern Euch meine alten Grundmauern die vielen Geschichten ins Ohr.

Zum Beispiel als ich 1580 zunächst als Pfarrhaus dem lieben Gott Obdach gewährte.
Oder als es 1760 ziemlich „anrüchig“ wurde und man mich zur Gerberei umbaute.
Der Name „Bockshaut“ ist seitdem eng damit verbunden.
Und endlich wurde ich 1795 die „Bockshaut“, die Ihr noch heute alle kennt und was ich heute noch bin: Ein Gasthaus.
Drei Gastwirtsfamilien habe ich seitdem ernährt. Die Familien Gervinus, Habich und seit 1918 die Familie Heiß.

Das heißt: 100 Jahre Gastwirtsfamilie Heiß!


So wurde ich dann auch von der Bundesregierung 2010 als eines der wenigen „Historischen Gasthäuser“ in Deutschland
mit Bedeutung für Kultur, Geschichte und Entwicklung unserer Heimat geehrt.
Und jetzt bekomme ich, die „Bockshaut“,  die Krone aufgesetzt, indem ich im 100-jährigen Jubiläumsjahr der Familie Heiß
als Deutsches Kulturdenkmal ausgezeichnet werde.
Ein Geschenk und höchste Ehre – auch für meinen Besitzer, den Reiner Heiß. So wird ein „altes Haus“ zum Original mit Prädikat.


Die Bockshaut wurde als einziges hessisches Haus mit dem Bundespreis ausgezeichnet.
In ganz Deutschland wurden nur 40 Häuser als Würdig eingestuft, diesen Titel offiziell tragen zu dürfen.

zurück zurück